+49 421 830 253 110 info@bkm247.de
Seite wählen
Elektrische Isolationsfähigkeit von Kunststoffen

Elektrische Isolationsfähigkeit von Kunststoffen – BKM

Dieses Tool unterstützt Ingenieure/innen und Techniker/innen bei der Analyse und Bewertung des elektrischen Isolationsvermögens von Kunststoffen.

Es berechnet wichtige elektrische Eigenschaften wie Durchschlagsfestigkeit, Durchgangswiderstand, Oberflächenwiderstand, Dielektrizitätskonstante, Verlustfaktor und temperaturabhängige Durchschlagsfestigkeit.

Diese Parameter werden oft in der Elektro- und Elektronikindustrie benötigt, um geeignete Werkstoffe bzw. Kunststoffe auszuwählen.

Anleitung:

Folgen Sie den unten stehenden Schritten, um das Tool zu nutzen:

  1. Durchschlagsspannung (kV):
    • Geben Sie die Spannung ein, bei der das Material seine isolierenden Eigenschaften verliert.
    • Beispiel: 15 (für 15 kV)
  2. Materialdicke (mm):
    • Geben Sie die Dicke des Materials in Millimetern ein.
    • Beispiel: 2 (für 2 mm)
  3. Volumenwiderstand (Ω):
    • Geben Sie den gemessenen Widerstand des Materials in Ohm ein.
    • Beispiel: 1000000 (für 1 Megaohm)
  4. Querschnittsfläche (m²):
    • Geben Sie die Querschnittsfläche des Materials in Quadratmetern ein.
    • Beispiel: 0.01 (für 0.01 m²)
  5. Angelegte Spannung (V):
    • Geben Sie die angelegte Spannung in Volt ein.
    • Beispiel: 100 (für 100 V)
  6. Oberflächenwiderstand (Ω):
    • Geben Sie den gemessenen Widerstand entlang der Oberfläche des Materials in Ohm ein.
    • Beispiel: 500000 (für 500 kΩ)
  7. Länge der Probe (m):
    • Geben Sie die Länge der Probe in Metern ein.
    • Beispiel: 0.1 (für 0.1 m)
  8. Breite der Probe (m):
    • Geben Sie die Breite der Probe in Metern ein.
    • Beispiel: 0.05 (für 0.05 m)
  9. Kapazität des Kondensators mit Dielektrikum (F):
    • Geben Sie die Kapazität des Kondensators mit dem Dielektrikum in Farad ein.
    • Beispiel: 0.000001 (für 1 µF)
  10. Kapazität des Kondensators im Vakuum (F):
    • Geben Sie die Kapazität des Kondensators im Vakuum in Farad ein.
    • Beispiel: 0.0000005 (für 0.5 µF)
  11. Verlustleistung (W):
    • Geben Sie die Verlustleistung in Watt ein.
    • Beispiel: 0.5 (für 0.5 W)
  12. Gespeicherte Energie (W):
    • Geben Sie die gespeicherte Energie in Watt ein.
    • Beispiel: 1 (für 1 W)
  13. Temperaturkoeffizient (α):
    • Geben Sie den Temperaturkoeffizienten ein. Dieser Wert gibt an, wie sich die Durchschlagsfestigkeit mit der Temperatur ändert.
    • Beispiel: 0.001 (für 0.001 pro °C)
  14. Temperatur (°C):
    • Geben Sie die Temperatur in Grad Celsius ein, bei der die Durchschlagsfestigkeit berechnet werden soll.
    • Beispiel: 30 (für 30 °C)
  15. Berechnen:
    • Klicken Sie auf die Schaltfläche “Berechnen”, um die Ergebnisse zu erhalten.
Mehr informationen:  Hydrolysebeständigkeit-Rechner

Ergebnisse

Die Berechnungsergebnisse werden unterhalb der Schaltfläche angezeigt und umfassen:

Newsletter 🔔

Geben Sie ihre E-Mail Adresse ein um unsere neuen Beiträge per Mail zu erhalten. Bei Eingabe ihrer E-Mail Adresse erklären Sie sich mit der Speicherung ihrer Daten einverstanden.

  • Durchschlagsfestigkeit in kV/mm
  • Volumenwiderstand in Ω·m
  • Oberflächenwiderstand in Ω/square
  • Dielektrizitätskonstante
  • Verlustfaktor
  • Durchschlagsfestigkeit bei Temperatur in kV/mm

Falls eine Eingabe ungültig ist oder ein Fehler auftritt, wird eine entsprechende Nachricht angezeigt.

Hinweis: Achten Sie darauf, alle Eingabewerte korrekt und in den angegebenen Einheiten einzugeben, um genaue Berechnungen zu erhalten.

Elektrische Isolationsfähigkeit Bewertungstool für Kunststoffe

Elektrische Isolationsfähigkeit Bewertungstool

FAQ – Fragen zum Elektroisoliervermögen von Kunststoffen

Elektrische Isolationsfähigkeit von Kunststoffen - FAQ

Was ist das elektrische Isolationsvermögen?

Die elektrische Isolationsfähigkeit ist die Fähigkeit eines Materials, den Durchgang von elektrischem Strom zu verhindern. Kunststoffe sind oft gute Isolatoren.

Warum ist die Spannungsfestigkeit wichtig?

Die Durchschlagfestigkeit ist die Höchstspannung, die ein Material aushält, bevor es seine Isoliereigenschaften verliert.
Sie ist wichtig, um elektrische Anwendungen zu sichern und zu betreiben.

Was ist der Durchgangswiderstand?

Der Durchgangswiderstand ist ein Maß für den Widerstand, den ein Material dem Stromfluss durch sein Volumen entgegensetzt. Ein hoher Durchgangswiderstand weist auf ein gutes Isolationsvermögen hin.

Wofür wird die Dielektrizitätskonstante verwendet?

Die Dielektrizitätskonstante ist ein Maß für die Fähigkeit eines Materials zur Speicherung elektrischer Energie.
Die Dielektrizitätskonstante ist eine wichtige Größe bei der Entwicklung von Kondensatoren und anderen elektrischen Bauteilen.

Mehr informationen:  Kunststoffe - Schallabsorptionsrechner

Was ist der Oberflächenwiderstand?

Der Oberflächenwiderstand ist ein Maß für den Widerstand, der dem Stromfluss entlang der Oberfläche eines Materials entgegensteht.
Er ist wichtig für Anwendungen, bei denen die Ladung an der Oberfläche eine Rolle spielt.

Wie beeinflusst die Temperatur das elektrische Isolationsvermögen?

Das elektrische Isolationsvermögen kann sich mit der Temperatur ändern.
Bei höheren Temperaturen kann die Spannungsfestigkeit eines Materials abnehmen.

Was ist der Verlustfaktor?

Der Wärmedurchgangskoeffizient ist ein Maß für die Umwandlung von elektrischer Energie in Wärme.
Ein niedriger Verlustfaktor ist für gute Isoliermaterialien wünschenswert.

Hier geht es zum:

Welche Kunststoffe haben gute Dämmeigenschaften?

Kunststoffe wie Polyethylen (PE), Polypropylen (PP) und Polytetrafluoräthylen (PTFE) sind für ihre guten Isolationseigenschaften bekannt und werden häufig in der Elektro- und Elektronikindustrie verwendet.