+49 421 830 253 110 info@bkm247.de
Seite wählen

Wie Kunststoffe unseren Alltag verbessern

Wie Kunststoffe unseren Alltag verbessern

Kunststoffe bilden das Zentrum eines stetig wachsenden Spektrums an Innovationen, die die Leistungsfähigkeit, die Lebensdauer, die Sicherheit und die Nachhaltigkeit erhöhen.

Von der Herstellung über den Kauf bis zum Ende der Lebensdauer können Kunststoffe große Pluspunkte für jeden einzelnen und auch die Umwelt haben. Wir möchten Ihnen ein paar Beispiele zeigen, wie Kunststoffe unseren Alltag verbessern.

Nachhaltiges Bauen und energieeffiziente Gebäude

Rund 40 Prozent des Energieverbrauchs und der Emissionen von Treibhausgasen in der EU entfallen auf Gebäude. Kunststoffe können dazu beitragen, diesen Energieverbrauch zu senken. Verglichen mit anderen Baumaterialien, verbrauchen Baustoffe aus Kunststoff im Verlauf ihrer Herstellung bis zum fertigen Produkt außerdem eher weniger Ressourcen und Energie.

Interessanter Fakt: Eine Kunststoffisolierung spart während ihrer Lebensdauer mehr als das 200fache der Energie ein, die für ihre Produktion benötigt wird.

Für eine bessere Nachhaltigkeit setzt die Kunststoffbranche auf Innovationen. Leistungsstarke und langlebige Dämmstoffe, Rohrleitungssysteme oder Fensterrahmen sind Beispiele für moderne Kunststoffprodukte, die zu einer nachhaltigen Bauweise beitragen und Gebäude energieeffizienter machen.

Fenster

Aber auch der Einsatz von recycelten Materialien führt zu mehr Nachhaltigkeit. Kunststoffe beim Neubau von energieeffizienten Gebäuden und bei der Renovierung von Bestandsbauten sind ein Schlüssel, um die EU-Ziele in diesem Sektor zu erreichen.

Klimafreundliche Mobilität

Moderne Fahrzeuge brauchen Kunststoffe, um energieeffizient zu sein. Eine nachhaltige Mobilität wiederum ist ohne moderne, energieeffiziente Fahrzeuge nicht zu erreichen. Durch die Entwicklung und Fertigung von verschiedensten Bauteilen leistet die Kunststoffindustrie schon heute einen wesentlichen Beitrag zu einer umweltschonenden Mobilität mit Zukunftspotenzial.

Gewicht:
Interessanter Fakt: Komponenten aus Kunststoff können um bis zu 50 Prozent leichter sein als vergleichbare Elemente aus anderen Materialien. Daraus ergibt sich die Möglichkeit, den Kraftstoffverbrauch um 25 bis 35 Prozent zu senken. Gerechnet auf die Lebensdauer, stößt ein Auto außerdem für jedes Kilogramm, das es weniger wiegt, 20 Kilogramm weniger CO2 aus.

Kunststoffe können Fahrzeuge komfortabler und sicherer machen, im Innenraum beispielsweise in Form von Schalldämmung, aber auch bequemen Sitzbezügen oder praktischen Bodenteppichen. Moderne Kunststoffe und Verbundstoffe finden sich außerdem in Sicherheitsgurten und Airbags, Türen, Stoßdämpfern, Armaturenrettern und sogar Antriebswellen.

Mehr informationen:  Innovative Kunststoffanwendungen in der Medizin, Teil 1

Werden Fahrzeuge leichter gebaut, verbrauchen sie nicht nur weniger Kraftstoff und stoßen weniger CO2 aus. Weil Kunststoffe in nahezu jede Form gebracht werden können, profitieren die Fahrzeuge außerdem von einer besseren Aerodynamik. Und auch markentypische Designelemente lassen sich einfacher realisieren.

Newsletter 🔔

Geben Sie ihre E-Mail Adresse ein um unsere neuen Beiträge per Mail zu erhalten. Bei Eingabe ihrer E-Mail Adresse erklären Sie sich mit der Speicherung ihrer Daten einverstanden.

Fortschrittliches Gesundheitswesen für bessere Versorgung

Im Gesundheitswesen sind viele Kunststoffprodukte fast schon selbstverständlich. Sie sind in den verschiedensten Anwendungen und Formen vertreten, angefangen bei Handschuhen über sterile Einwegspritzen bis hin zu Infusionsschläuchen, Kathetern oder Blutbeuteln.

Herzklappen und künstliche Häute werden genauso aus Kunststoffen gefertigt wie Prothesen, Implantate oder Umhüllungen für Tabletten, die die Wirkstoffe erst nach und nach freisetzen.

Prothesen

Innovationen bei Kunststoffen schaffen die Grundlage für Fortschritte. Ein eindrucksvolles Beispiel dafür ist der 3D-Druck von Haut, Knorpel und Knochen.

Andere Materialien wiederum sind in der Lage, sich nach Verletzungen selbst zu heilen. Kunststoffe bringen somit nicht nur den medizinischen Fortschritt voran, sondern können durch neuartige Verfahren Menschenleben retten und zu einer verbesserten Versorgung beitragen.

Haltbarkeit, Sicherheit und Hygiene bei Lebensmitteln

Bei Verpackungen und speziell bei Lebensmittelverpackungen leisten Kunststoffe einen wichtigen Beitrag dazu, dass weniger Nahrungsmittel im Müll landen. Denn sie konservieren die verpackten Lebensmittel während des Transports und der Lagerung und schützen sie vor Beschädigungen. Außerdem vermeiden sie Verunreinigungen.

Hochwertige Verschlüsse sorgen für zusätzlichen Schutz und geben Verbrauchern das gute und sichere Gefühl, dass die Lebensmittel nicht schon von zahllosen Händen angefasst wurden.

Leichte Verpackungsmaterialien senken die CO2-Emissionen beim Transport. Die Formbarkeit macht es möglich, die Verpackungen klein und kompakt zu gestalten. Wiederverwendbare oder recycelbare Materialien wiederum verlängern die Lebensdauer und helfen, Abfall zu reduzieren.

Mehr informationen:  Die Bedeutung von Kunststoff-Prototypen

Obstkisten

Doch auch bei der Lebensmittelproduktion selbst spielen Kunststoffe eine wichtige Rolle. Durch sie können in der Landwirtschaft die Produktion gesteigert, die Qualität verbessert und die Kosten gesenkt werden. Kunststoffe kommen zum Einsatz, um Pflanzen vor Unwettern, Krankheiten und Schädlingen zu schützen. Sie helfen, Wasser zu speichern und Wasserverluste zu reduzieren.

Folientunnel und Gewächshäuser schaffen optimale Klimabedingungen für das Wachstum und machen es dadurch möglich, Obst und Gemüse das ganze Jahr über anzubauen.

Effiziente Elektronik

Bereiche wie die Computertechnologie, das Internet oder der Mobilfunk wachsen stetig und sind dafür auf Kunststoffe angewiesen. Ohne Kunststoffe wäre es nicht möglich gewesen, der globalen Bevölkerung in dem gewaltigen Ausmaß Zugang zu einer Welt der Information, Vernetzung und Unterhaltung zu verschaffen, wie es heute der Fall ist.

Durch moderne Kunststoffe können die Hersteller elektronische Geräte kleiner, leichter und zugleich leistungsfähiger gestalten. Hinzu kommt, dass Kunststoffe kostengünstig in großen Stückzahlen produziert werden können.

Das wirkt sich auf den Preis aus. Waren zum Beispiel Smartphones oder Flachbildfernseher in der Anfangszeit teurer Luxus, sind sie inzwischen für jedermann erschwinglich.