+49 421 830 253 110 info@bkm247.de
Seite wählen
Zertifizierungen und Labels für Kunststoffprodukte

Zertifizierungen und Labels für Kunststoffprodukte – BKM

In unserer heutigen, modernen Welt spielen Kunststoffe eine entscheidende Rolle in etlichen Industrien und Bereichen. Die Qualitätssicherung von Kunststoffprodukten ist deshalb von wesentlicher Bedeutung.

Von Verpackungsmaterialien über alltägliche Gebrauchsgegenstände bis hin zu industriellen Bauteilen müssen Produkte aus Kunststoff hohen Standards in Sicherheit, Funktionalität, Haltbarkeit und Umweltverträglichkeit gerecht werden.

Zertifizierungen und Labels für Kunststoffprodukte bieten Orientierung und schaffen Vertrauen.

Warum sind professionelle Tests wichtig?

Kunststoffprodukte sind im täglichen Leben allgegenwärtig. Umso wichtiger ist, dass sich Nutzer auf ihre Sicherheit verlassen können. Dabei schließt die Sicherheit sowohl die physische als auch die chemische Sicherheit ein.

Kunststoffteile müssen für die vorgesehene Anwendung funktionieren, den Belastungen zuverlässig standhalten und gewährleisten, dass keine bedenklichen Stoffe austreten. Professionelle Tests überprüfen und bestätigen die Sicherheit.

Gewisse Qualitätsnormen sind unumgänglich, damit Kunststoffprodukte wettbewerbsfähig sind und bleiben. Aber auch die Umweltverträglichkeit ist ein wichtiger Aspekt. Hier geht es um die Nachhaltigkeit, den enthaltenen Anteil an Recyclingmaterial, die Recyclingfähigkeit und die (biologische) Abbaubarkeit.

Worauf kommt es bei Zertifizierungen an?

Es gibt vermutlich keine Branche und keinen Bereich ohne Siegel und Labels. Auf fast jedem Produkt und bei nahezu jeder Dienstleistung ist der Kunde mit Zertifikaten konfrontiert. Angesichts dieser Vielzahl ist zunächst wichtig, eine erfahrene, renommierte und spezialisierte Testfirma zu wählen.

Um Vertrauen in die Qualität der Kunststoffprodukte zu gewinnen, muss es sich um eine anerkannte Zertifizierung einer angesehenen Stelle handeln. Das schönste Label bringt wenig, wenn niemand es zuordnen kann und weiß, wofür es steht.

Mehr informationen:  Kunststoffnormen & Kunststoffstandards

Ein weiterer Punkt ist, dass die Prüfstelle ein möglichst breites Spektrum an Dienstleistungen anbieten sollte.

Denn je nach Art des Kunststoffprodukts und Kriterien für die Zertifizierung sind unterschiedliche Testverfahren notwendig:

  • Eine Materialprüfung untersucht die chemische Zusammensetzung des Kunststoffs. Außerdem testet sie die verschiedenen Eigenschaften und die Beständigkeit des Polymers unter Einwirkung unterschiedlicher Einflüsse.

  • Ein Leistungstest bewertet die Funktionalität, die Belastbarkeit und die Haltbarkeit des Kunststoffprodukts. Er simuliert, wie sich ein Kunststoffprodukt im Einsatz verhält.

  • Ein Sicherheitstest überprüft die Gebrauchsfähigkeit des Produkts. Daneben untersucht ein Sicherheitstest mögliche Gesundheitsrisiken, die von dem Produkt ausgehen könnten.

  • Bei einem Umwelttest geht es darum, die Umweltverträglichkeit, die Recycelbarkeit und die Abbaubarkeit zu beurteilen.

    Newsletter 🔔

    Geben Sie ihre E-Mail Adresse ein um unsere neuen Beiträge per Mail zu erhalten. Bei Eingabe ihrer E-Mail Adresse erklären Sie sich mit der Speicherung ihrer Daten einverstanden.

Zertifizierungen und Labels für Kunststoffprodukte 2

Welche Vorteile bringen Labels für Kunststoffprodukte mit sich?

Qualitätssiegel, Labels und Zertifikate sind ein hilfreiches Instrument, um auf dem Markt wahrgenommen zu werden und das Vertrauen von Kunden zu gewinnen. Ein zertifiziertes Kunststoffprodukt gewährleistet, dass es strenge Qualitätsprüfungen bestanden hat und geltende Normen, Richtlinien und Standards erfüllt.

Damit kann es sich von Konkurrenzprodukten abheben, die solche Siegel nicht haben.

Langfristig kann eine Zertifizierung die Kundenzufriedenheit erhöhen. Denn Kunden wissen hochwertige Produkte mit geprüfter Qualität zu schätzen. Der Anbieter der Kunststoffprodukte kann sich dadurch einen Wettbewerbsvorteil sichern. Zufriedene Kunden und hochwertige Produkte sind die Basis für unternehmerischen Erfolg und eine starke Position auf dem Markt.

Nachhaltige Unternehmensentwicklung:
Gleichzeitig fördern Zertifikate eine nachhaltige Unternehmensentwicklung. Regelmäßige Tests helfen nämlich dabei, nicht nur eine gleichbleibende Qualität sicherzustellen, sondern auch Potenzial für Optimierungen aufzuspüren und die Qualität so stetig zu verbessern. Außerdem fördern sie Innovation. Denn Schwächen, die sich zeigen, erfordern manchmal ganz neue Ansätze. Im Ergebnis können neuartige Materialien, optimierte Zusammensetzungen und innovative Technologien entstehen.

Und nicht zuletzt senken Zertifizierungen die Haftungsrisiken. Nachweislich eingehaltene Sicherheitsstandards können Produkthaftungsklagen schon im Vorfeld den Wind aus den Segeln nehmen.

Mehr informationen:  Kunststoffadditive und ihre Funktionen

Zertifizierungen und Labels für Kunststoffprodukte – auf den Punkt gebracht

Regelmäßige Produkttests sind notwendig, um gleichbleibende Qualität sicherzustellen, die Einhaltung aktueller Standards zu gewährleisten und mit Technologien Schritt zu halten.

Feedback von Kunden sollte transparent kommuniziert werden und in die Produkttests einfließen, um die Glaubwürdigkeit zu fördern und maßgeschneiderte Lösungen auf den Weg zu bringen.

Dabei ist das professionelle Testen von Kunststoffprodukten nicht nur eine formale Notwendigkeit, sondern vielmehr ein wichtiger Bestandteil des modernen Produktmanagements. Es stellt sicher, dass Qualitäts- und Sicherheitsstandards eingehalten sind. Ein Zertifikat von einer bekannten und renommierten Prüfstelle auf Basis erprobter Testverfahren verspricht verlässlich hochwertige Kunststoffprodukte.

In einer schnelllebigen und auf Wettbewerb ausgerichteten Geschäftswelt ist der Fokus auf Qualität und Sicherheit ein Schlüssel, um erfolgreich zu sein. Diese Strategie stärkt die Marktposition und schafft eine starke, vertrauenswürdige Marke.

Zertifizierungen und Labels für Kunststoffteile sind eine Investition in deren Qualität, Sicherheit und Zukunftsfähigkeit. Geeignete Testverfahren sorgen dafür, dass Kunststoffprodukte nicht nur den aktuellen Anforderungen anspruchsvoller Anwendungen gerecht werden.

Vielmehr legen sie zugleich den Grundstein, um mit innovativen Lösungen den Herausforderungen und Chancen eines sich stetig weiterentwickelnden Marktes zu begegnen.

Unsere PDF zum Thema: